Umsatz – verwenden Sie die richtigen Blogelemente?

Umsatz – verwenden Sie die richtigen Blogelemente?

Umsatz generieren mit den richtigen Elementen auf Ihrem Unternehmensblog

UmsatzEs gibt immer wieder ganz einfache Dinge die bei der Bloggerei auf Unternehmensblogs nicht beachtet werden. Vielleicht ertappen auch Sie sich im Anschluss beim lesen dieses Artikels.:-)

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und lassen Sie sich jetzt beraten!


Hybrid Connect Error : Connector could not be found

Es gibt verschiede wichtige Element, die auf gar keinen Fall auf Ihrem Unternehmensblog fehlen sollten. In der Regel werden die typischen Elemete berücksichtig, welche offentsichtlich sind und andere dagegen immer wieder gern vergessen.

Umsatz – mehr Umsatz generieren durch klare Struktur

Bestimmen Sie für sich ganz klar was Sie mit Ihrer Hauptseite erreichen wollen!
Wollen Sie eine Liste aufbauen, möchte ich eine reine Imageseite, soll ein einzelner Artikel verkauft werden oder oder oder.
Sie sehen hier schon eine klare Wegweisung was ich eigentlich mit dieser Seite erreichen möchte.
Viele Unternehmen sind sich über diese festzulegende Entscheidung gar nicht bewußt und verspielen dadurch schon eine riesige Chance!

Die Geister streiten sich ob Ihre Hauptnavigationsseite immer statisch sein soll oder nicht?
Ich empfehle Ihnen eine statische Haupseite einzurichten die ein klar hinterlegtes Keywort enhält. Hier geben Sie Google eine klare Richtungsweise Ihres Unternehmens oder Dienstleistung. Was ich damit sagen will: Ihr Ziel ändert sich nicht von Artikel zu Artikel!

Wählen Sie für Ihre Seite einen anspruchsvollen Titel aus. Er muss etwas aussagen was Sie einzigartig macht – was Ihre Kunden wie ein Magnet anzieht. Ganz wichtig ist auch, dass dieser ganz klar Ihren Kunden einen Mehrwert bietet!

Umsatz – mit einem gut angelegten Inhaltsverzeichnis

Durch ein gut strukturiertes Inhaltsverzeichnis können Sie Ihrem Kunden Informationen bieten, was Ihr Blog alles beinhaltet. Ob aktuellste Artikel, meist gelesene oder best bewertete Artikel, verschiedene Kategorien, Shopangebote, Schlagworte, Banner und vieles mehr. Nutzen Sie am besten zwei Möglichkeiten der Strukturierung. Einmal die Möglichkeit über die Menüleiste oder zum anderen über die Sidebar. Sie können hier ganz nach Ihrer eigenen Vorstellung die Anordnung Ihrer Inhalte vornehmen.

Bieten Sie Ihrem Kunden auf Ihrem Blog über ein Suchfeld die Möglichkeit an bestimmte Begriffe zu suchen, für welche er sich interessiert – auch wenn es selten genutzt wird.

Überprüfen Sie an Hand von Splittest oder Analytiken wie Ihre Navigation angenommen wird. Merken Sie selber dass Ihr Wahl nicht die Beste ist, verändern Sie einfach die Reihenfolge oder ändern Ihre Navigationsleiste.

Erstellen Sie ein kostenloses Element, welches einen Mehrwert bietet!

Erstellen Sie z.B. ein kostenloses E-Book, Newsletter, Video, usw. und ermutigen Sie Ihre Besucher sich dieses zu holen oder zumindest Ihren RSS-Feed zu abonnieren!

Nehmen sich Sie für die Gestaltung und Inhalt ruhig Zeit, den dieser entscheidet ob Ihr neu gewonnener Leser Ihnen treu bleibt oder sich sofort wieder aus Ihrem Verteiler austrägt.
Halten und fesseln Sie Ihren Leser durch interessante Blogbeiträge, Marktneuheiten, kostenlose Informationen und natürlich ein tolles zu erwerbendes Produkt. Nutzen die Möglichkeit über Ihre zur Verfügung gestellten Kontaktdaten zu erfahren ob Ihre geschriebenen Artikel bei den Lesern ankommen und interessieren. Fragen Sie ganz offen nach was Sie verbessern können oder sogar nach Anregungen. Kein Mensch auf dieser Welt ist perfekt und man kann immer von einander lernen und profitieren.

Holen Sie sich jetzt noch mehr Anregungen – verpassen Sie nicht die Chance!

(Teil 2 folgt in Kürze)

Herzliche Grüße
Uwe Harras

 

 

 

Bildmaterial:
Stock photo: Moedas Image ID: 1403392
Stock illustration: learn 2 Image ID: 1013123
Stock photo: Graph 2 Image ID: 1239216