Regionales Internetmarketing-Facebook Teil 3

Regionales Internetmarketing
Facebook Teil 3

Hier nun der abschließende Teil zu unserer Reihe: regionales Internetmarketing-Facebook

Sind Keywords noch wichtig?

Ja. Nicht im traditionellen SEO Sinn, aber für die Ausrichtung auf Facebook User Profile. Eine gute Methode, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ist, Facebook Profile von Leute zu mustern, die ähnliche Sites, Produkte oder Pages wie die Ihrigen mögen.


Hybrid Connect Error : Connector could not be found

Wenn Sie ein richtiges Ladengeschäft haben, möchten Sie, dass die Leute aus Ihrer Umgebung Sie besuchen.
Daher müssen Sie auf jeden Fall Ihre Stadt oder Ihre Region im Anzeigentext erwähnen (Regionales Internetmarketing).

Indem Sie entsprechende Facebook Profile studieren, können Sie mehr zielgruppengerechte Keywords finden und erkennen, welche sie gemeinsam haben im Hinblick auf Ihre beabsichtige Anzeige.

Welche Arten von Events oder Artikel kann ich bewerben?

Sie können Werbung schalten für: • Web Pages • Facebook Pages, die von Ihnen kreiert wurden • Facebook Gruppen, die Sie verwalten • Applikationen • Events, die auf Facebook veröffentlicht werden Facebook Ads sollten eher nicht Ihre erste Wahl sein für direkte Geschäftsanzeigen oder direkte Produktbewerbung – Google SEO ist besser geeignet zu diesem Zweck – aber Sie können Facebook Anzeigen nutzen, um Ihr Business indirekt zu bewerben (zum Beispiel zum Promoten einer Facebook Page, die einen bestimmten Aspekt Ihres Geschäfts populär macht, um sich einen Namen zu machen).

Eine ideale Kombination für viele Geschäfte ist sicherlich zweigleisig zu fahren, also Facebook Social Ads auf der einen und traditionelle Google SEO-basierte Anzeigen auf der anderen Seite.

Wenn Sie überlegen, wie Facebook Werbeanzeigen(regionales Internetmarketing) für Ihr Business genutzt werden können, dann denken Sie immer an die Begriffe “sozial” und “Unterhaltung”, und wenn Sie eine Möglichkeit sehen, wie Ihr Angebot da hinein passt, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Kann ich Affiliateprodukte(Fremdprodukte für regionales Internetmarketing) mit Facebook bewerben?

Falls Sie kreativ sind und die Richtlinien aufmerksam durchgelesen haben – ja, dann können Sie auch ein Affiliateprodukt bewerben. Denken Sie daran, dass jeder Link, den Sie angeben, direkt auf die Ziel-URL führen muss. Ihre Anzeige sollte kein direkter Verkaufstext für das Produkt sein (denken Sie an “sozial”), sondern sollte Anreize für den User liefern, die Site zu besuchen.

Sollten Facebook Anzeigen Google AdWords ersetzen?

Wir haben bereits das Thema Business-gegen-Sozial zwischen Google SEO und Facebook behandelt: Die gleichen Prinzipien gelten auch für Google AdWords. Wenn Sie für ein Produkt oder ein Geschäft aggressiv Werbung betreiben wollen, nehmen Sie AdWords.
Wenn Sie seine Popularität erhöhen, eine Begeisterung auslösen wollen oder glauben, dass es sehr gut zu Facebooks Philosophie passt, dann sind Facebook Ads das Richtige.
Was man machen kann mit Facebook Ads und was eine gute Wahl ist für Anfänger, die Angst haben, viel Geld mit AdWords zu verlieren: Man kann eine Anzeige leicht begrenzen und beenden, sobald die gekauften Credits verbraucht sind. Das ist ein sicherer Weg, als sich am Monatsende mit einer massiven Kreditkartenrechnung wieder zu finden (etwas, das Anfänger oft bei AdWords erleben). Unter dem Stricht steht aber immer die beste Nutzung Ihrer Anzeigen-Ausgaben. Falls Facebook Ads Ihre Wahl allein aus dem Grund sind, weil Sie knapp an Geld sind, dann sollten Sie keine exorbitanten Resultate erwarten, weil Sie nur mit einen kleinen Teil des großen Ganzen operieren.